Einer der größten Vorteile von WordPress gegenüber anderen Systemen oder Website-Baukästen ist seine Modularität und das riesige Ökosystem an Zusatzsoftware, die dafür existiert.

Dadurch kann man mittlerweile fast jedes Web-Projekt mit WordPress umsetzen. Angefangen von klassischen Blogs, bis zu einem kompletten Onlineshop.

Diese Möglichkeiten und diese Flexibilität wird durch Plugins ermöglicht. Zusatzsoftware, mit der sich nahezu jede Funktion in WordPress nachrüsten lässt.

Passend für dein Business Werbung
Leitfaden in die Selbstständigkeit
Gründung, Buchführung, Gewinnermittlung, Steuern

Wie du in 7 einfachen Schritten ein digitales Produkt erstellst und verkaufst

Doch wie immer gilt, wo Licht ist, ist auch Schatten

Potenzielle Nachteile von WordPress-Plugins

Plugins erweitern WordPress mit eigenem Programmiercode. Und Programmiercode kann Fehler enthalten und dadurch Probleme verursachen. Außerdem benötigt das Ausführen von Code Zeit.

Das bedeutet, Plugins können nicht nur die Ladezeit negativ beeinflussen, sondern auch Sicherheitslücken öffnen.

Bei der Auswahl von Plugins sollte man daher ein paar Dinge beachten.

  • Weniger ist mehr. Nur Plugins installieren, die wirklich benötigt werden.
  • Nur Plugins verwenden, die auch noch aktiv entwickelt werden.
    Dies kann man z.B. daran erkennen, wann das letzte Update herauskam und ob die Entwickler auf Anfragen im Supportforum und WordPress-Plugin-Verzeichnis reagieren.
  • Plugins, die nicht mehr benötigt werden deinstallieren und nicht nur deaktivieren. Nur so wird der zusätzliche Code wirklich entfernt.

Die in diesem Beitrag verwendeten Plugins setze ich selber ein und habe damit bisher nur positive Erfahrungen gemacht.

Werbung & Marketing

Monetarisierung der Website ist für viele ein wichtiges Thema. Trotzdem wollen die meisten von uns ihre Zeit lieber mit dem Erstellen von Inhalten verbringen.

Diese Plugins helfen dabei, beides unter einen Hut zu bringen. Sie ermöglichen beispielsweise das zentrale Verwalten von Affiliate Links oder Anzeigen oder die Suchmaschinenoptimierung. Und sparen dadurch Zeit für manuelle Arbeit.

Easy Affiliate Links

Easy Affiliate Links in WordPress Plugin Verzeichnis Website

Preis: Kostenlos / Kostenpflichtige Zusatzfunktionen verfügbar

Webseiten: WordPress Plugin Verzeichnis / Produkt-Website

Mit Easy Affiliate Links kann man (nicht nur) Affiliate-Links an zentraler Stelle verwalten. Über den Gutenberg-Editor oder mittels Shortcode lassen sich die Links dann an beliebiger Stelle auf der Website einbinden. Ändert sich ein Link, kann man ihn im Plugin aktualisieren und er ändert sich automatisch auf allen Seiten, wo der Link eingebunden wurde.

Zusätzlich werden die Klicks auf die Links gezählt, sodass man prüfen kann, welche Affiliate-Links geklickt werden und welche nicht.

Im Gegensatz zu vielen anderen Plugins dieser Art kann Easy Affiliate Links auch mit dem Amazon Partnerprogramm eingesetzt werden, das das Verstecken von Links hinter einer anderen Adresse verbietet.

Mit Easy Affiliate Links können die echten Amazon-Links auf der Webseite ausgegeben werden und trotzdem die Klicks auf die Links gezählt werden.

Advanced Ads

Advanced Ads in WordPress Plugin Verzeichnis Website

Preis: Kostenlos / Kostenpflichtige Erweiterungen verfügbar

Webseiten: WordPress Plugin Verzeichnis / Produkt-Website

Mit Advanced Ads lassen sich unterschiedlichste Arten von Werbeanzeigen erstellen und an zentraler Stelle verwalten.

Außerdem lassen sich die Anzeigen automatisch in Beiträgen platzieren, wofür verschiedene Bedingungen definiert werden können, sodass Anzeigen nur in passenden Kategorien erscheinen.

Da die Anzeigen auch Shortcodes ausführen können, lässt sich Advanced Ads wunderbar mit anderen Plugins kombinieren.

So können beispielsweise Google AdSense Anzeigen datenschutzfreundlich mit Borlabs-Cookie-Shortcodes automatisch eingebunden werden. Oder Produktboxen aus dem Amazon-Partnerprogramm, für die ein Shortcode von einem anderen Plugin zur Verfügung gestellt wird, automatisch in den Beiträgen eingebunden werden.

affiliate-toolkit

Affiliate Toolkit in WordPress Plugin Verzeichnis Website

Preis: Kostenlos / Kostenpflichtige Pro-Version

Webseiten: WordPress Plugin Verzeichnis / Produkt-Website

Mit affiliate-toolkit lassen sich Produktboxen für das Amazon-Partnerprogramm erstellen und in die Website einbinden.

Die kostenlose Version kann mit Amazon genutzt werden und unterstützt bereits die Verbindung mit der Amazon-API, sodass Daten wie Produktbilder und Preise direkt von Amazon bezogen und automatisch aktualisiert werden.

Die kostenpflichtige Version unterstützt neben Amazon noch eine Vielzahl weiterer Plattformen wie Ebay, billiger.de oder AWIN.

Rank Math SEO

Rank Math SEO in WordPress Plugin Verzeichnis Website

Preis: Kostenlos / kostenpflichtige Pro Version

Webseiten: WordPress Plugin Verzeichnis / Produkt-Website

Rank Math ist ein SEO-Plugin, also ein Plugin, das dabei hilft, die eigene Website suchmaschinenfreundlich zu gestalten.

Lange Zeit war Yoast-SEO der Platzhirsch unter den SEO-Plugins. Yoast ist weiterhin empfehlenswert und ich setze es auch auf projektnotizen.de ein. Aufgrund des deutlich größeren Funktionsumfangs der kostenlosen Version wird Rank Math immer beliebter.

Ein gutes SEO-Plugin ist heutzutage unverzichtbar. Rank Math fügt dem Gutenberg-Editor beispielsweise die Option hinzu, Links als Nofollow oder Sponsored zu kennzeichnen.

Zusätzlich erstellt es eine XML-Sitemap, durch welche Google ohne Umwege von neuen Beiträgen erfährt.

Es fügt Beiträgen einen Meta-Titel und -Beschreibung hinzu und hilft beim Optimieren von Texten.

Sicherheit

Jeder Webseiten-Betreiber und -Betreiberin wird früher oder später damit zu kämpfen haben, dass andere Menschen, auch mit automatisierten Methoden versuchen, die eigene Seite für ihre Zwecke zu missbrauchen oder sogar anzugreifen.

Doch es gibt Plugins, die einen unterstützen, mit diesen Situationen umzugehen. Beispielsweise indem sie Spam ausfiltern oder die Webseite an einem anderen Ort sichern.

Von sogenannten Sicherheitsplugins halte ich übrigens nichts und nutze sie auch nicht, weshalb sich solche Plugins nicht in dieser Liste finden.

Antispam Bee

Antispam Bee in WordPress Plugin Verzeichnis Website

Preis: Kostenlos

Webseiten: WordPress Plugin Verzeichnis

Antispam Bee ist mein Nr. 1 Plugin, um Kommentar-Spam datenschutzfreundlich zu bekämpfen. Mit verschiedenen Erkennungsmethoden identifiziert das Plugin Spam-Kommentare und verschiebt diese direkt in den Papierkorb.

So hat man die Möglichkeit, aussortierte Kommentare nachträglich zu prüfen und ggf. doch noch freizugeben.

Im Gegensatz zu anderen Plugins, wie Akismet, überträgt Antispam Bee mit den richtigen Einstellungen keine Daten an andere Dienste.

Die Erkennungsrate ist hervorragend und falsch aussortierte Kommentare kommen bei mir so gut wie gar nicht vor.

Mit folgenden datenschutzfreundlichen Antispam-Bee-Einstellungen habe ich gute Erfahrungen gemacht.

  • Genehmigten Kommentatoren vertrauen: Aktiviert
  • Kommentatoren mit Gravatar vertrauen: Deaktiviert
  • Kommentarzeit berücksichtigen: Deaktiviert
  • BBCode-Links sind Spam: Aktiviert
  • Reguläre Ausdrücke anwenden: Aktiviert
  • Lokale Spam-Datenbank miteinbeziehen: Aktiviert
  • Kommentare aus bestimmten Ländern blockieren oder zulassen: Deaktiviert
  • Kommentare nur in einer bestimmten Sprache zulassen: Deaktiviert
  • Erkannten Spam markieren, nicht löschen: Aktiviert
  • Bei Spam per E-Mail benachrichtigen: Deaktiviert
  • Spam-Grund des Kommentars nicht speichern: Deaktiviert
  • Vorhandenen Spam nach 30 Tagen löschen
  • Aufbewahrung gilt nur für Kommentare: Deaktiviert
  • Bei definierten Spam-Gründen sofort löschen: Deaktiviert
  • Antispam-Bee-Daten bei Deinstallation löschen: Aktiviert
  • Statistiken als Dashboard-Widget generieren: Aktiviert
  • Spam-Zähler im Dashboard anzeigen: Aktiviert
  • Eingehende Ping- und Trackbacks ignorieren: Deaktiviert
  • Prüft das gesamte Website-Markup auf Kommentarformulare: Aktiviert

UpdraftPlus

Updraft Plus in WordPress Plugin Verzeichnis Website

Preis: Kostenlos / Zusatzfunktionen gegen Aufpreis.

Webseiten: WordPress Plugin Verzeichnis / Produkt-Website

UpdraftPlus ist ein Backup-Plugin für WordPress, das ich, neben BackWPUp auch in meinem ausführlichen Beitrag zu WordPress-Backups empfehle.

Da ein Backup auch vor Problemen mit dem eigenen Hoster schützen soll, ist es wichtig, dass Sicherungen nicht auf demselben Server wie die Website liegen. Mit UpdraftPlus können automatische Sicherungen zu einer Vielzahl von Cloud-Anbietern erstellt werden.

Mit der kostenlosen Version des Plugins kann beispielsweise zu Google Drive gesichert werden, wo man 15 GB kostenlosen Speicherplatz erhält. Für kleine Webseiten ist dies bereits ausreichend, sodass man ein komplett kostenloses Backup erstellen kann.

Für größere Seiten gibt es kostenpflichtige Plugins mit zusätzlichen Speicherplatz-Anbietern und Zusatzfunktionen wie das Verschlüsseln der Backups.

Administration und Optimierung

Auch im Bereich der Administration von WordPress können einem Plugins helfen und unnötige Arbeit ersparen oder abnehmen.

Manage Notification E-mails

Manage Notification E-Mails in WordPress Plugin Verzeichnis Website

Preis: Kostenlos

Webseiten: WordPress Plugin Verzeichnis

Mit Manage Notification E-mails kann man Einstellen, bei welchen Aktionen WordPress E-Mails verschickt.

Es gibt viele Ereignisse, bei denen WordPress automatisierte E-Mails versendet. Beispielsweise bei automatischen Aktualisierungen von Plugins. Diese Mails können praktisch sein, wenn man nach einem automatischen Update seine Seite testen will. Allerdings kann man dann auch das Update manuell vornehmen und muss dies nicht automatisieren.

Wenn man viele Webseiten betreibt, können die automatischen Mails von WordPress schnell nerven. Mit diesem Plugin kann man beispielsweise die automatischen Mails bei Plugin-Updates deaktivieren.

WP Headers And Footers

WP Headers and Footers in WordPress Plugin Verzeichnis Website

Preis: Kostenlos

Webseiten: WordPress Plugin Verzeichnis

Mit WP Headers And Footers von WPBrigade kann man Code im Header- oder Footer-Bereich vom WordPress-HTML-Code unterbringen.

So kann man ohne Child-Theme beispielsweise folgende Skripte einfach auf seiner Seite unterbringen.

  • Analytics-Code für Google Analytics, Matomo oder ähnliche Dienste.
  • Authentifizierungs-Code für Google oder Bing Webmaster-Tools
  • Code für Google AdSense Anzeigen
  • CSS-Code

ShortPixel Image Optimizer

Short Pixel in WordPress Plugin Verzeichnis Website

Preis: 100 Credits/Monat kostenlos (ca. 20 Bilder)

Webseiten: WordPress Plugin Verzeichnis / Produkt-Website

Um die Ladezeit der Website so gering wie möglich zu halten, ist es wichtig, die Dateigrößen eingebundener Bilder zu optimieren.

ShortPixel Image Optimizer komprimiert Bilder, die in WordPress hochgeladen werden, automatisch.

Shortpixel ist mein Plugin der Wahl, weil es einerseits kostenlose Variante gibt, die für kleine Seiten bereits ausreichend ist.

100 Credits gibt es pro Monat kostenlos. Pro komprimiertem Bild wird ein Credit verbraucht, wobei Thumbnails und andere automatisch generierte Bildgrößen ebenfalls einen Credit benötigen. In der Praxis werden daher pro hochgeladenem Bild +/- 5 Credits verbraucht.

Wenn man mehr Bilder komprimieren möchte, kann man Pakete kaufen und muss im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten nicht zwingend ein Abo abschließen.

Datenschutz

Spätestens seit Einführung der DSGVO kommt man als Webseiten-Betreiber oder -Betreiberin nicht mehr um das Thema Datenschutz herum. Insbesondere das Speichern und Übermitteln der IP-Adresse wird dabei häufig zum Problem, da diese in Deutschland als personenbezogenes Datum gilt.

Doch auch hier gibt es Plugins, die dabei helfen, den Datenschutz von WordPress zu verbessern.

Real Cookie Banner

Real Cookie Banner in WordPress Plugin Verzeichnis Website

Preis: Kostenlos / Kostenpflichtige Pro-Version

Webseiten: WordPress Plugin Verzeichnis / Produkt-Website

Cookie-Banner sind mittlerweile allgegenwärtig. Niemand mag sie und trotzdem sind sie für viele Webseiten unverzichtbar, denn häufig wird für die Datenverarbeitung und damit für den Einsatz bestimmter Dienste, beispielsweise Bannerwerbung, eine Einwilligung benötigt. Diese Einwilligung holt man mit einem Cookie-Banner

Real Cookie Banner ist neben Borlabs Cookie eines der umfangreichsten Plugins zum erstellen dieser Banner. Im Gegensatz zu Borlabs existiert von Real Cookie Banner jedoch auch eine kostenlose Version.

Disable Emojis (GDPR friendly)

Disable Emojis in WordPress Plugin Verzeichnis Website

Preis: Kostenlos

Webseiten: WordPress Plugin Verzeichnis

Disable Emojis (GDPR friendly) ist wieder ein Plugin, das WordPress datenschutzfreundlicher macht.

Moderne Browser unterstützen das Anzeigen von Emojis standardmäßig. Da WordPress jedoch auch mit Webbrowsern aus der Steinzeit des Webs kompatibel sein möchte, ist eine Funktion eingebaut, die auch bei Browsern, die aus einer Zeit stammen, als Emojis noch aus ASCII-Zeichen bestanden, moderne Emojis nachrüstet.

Dafür wird bei jedem Seitenaufruf eine Verbindung zum Hersteller von WordPress aufgebaut, was aus Datenschutzsicht problematisch ist, da dabei die IP-Adresse übertragen wird, die in Deutschland leider als personenbezogenes Datum gilt.

Dieses Plugin deaktiviert diese, meiner Meinung nach völlig unnötige, Funktion.

OMGF – GDPR/DSVGO Compliant, Faster Google Fonts. Easy.

OMGF in WordPress Plugin Verzeichnis Website

Preis: Kostenlos / Kostenpflichtige Zusatzfunktionen

Webseiten: WordPress Plugin Verzeichnis / Produkt-Website

Auch OMGF ist wieder ein Plugin aus der Kategorie Datenschutz. Mit OMGF können Schriftarten von Google Fonts, die ein Theme oder ein anderes Plugin von den Google-Servern lädt, lokal eingebunden werden.

Das Laden von Schriftarten direkt von Google ist in Deutschland leider ein Problem, das bereits zu Abmahnungen geführt hat, da dabei die IP-Adresse an Google übertragen wird.

Wie du prüfen kannst, ob deine Seite Google Fonts von Google kannst du im Beitrag [Nutzt meine Seite Google Fonts?] nachlesen.

Neben mehreren anderen Möglichkeiten [Google Fonts mit WordPress lokal einbinden] ist das Plugin OMGF eine einfache Möglichkeit, um Google Fonts lokal einzubinden, die in vielen Fällen zum Erfolg führt.

Gestaltung

Eine ansprechende Gestaltung der Website ist für deren Erfolg entscheidend. Schließlich fällt das Design sofort in den Blick, noch bevor man den Inhalt der Seite wahrnimmt.

Neben einem passenden Theme können auch Plugins dabei helfen, eine optisch ansprechende Website zu gestalten.

Simple Local Avatars

Simple Local Avatars in WordPress Plugin Verzeichnis Website

Preis: Kostenlos

Webseiten: WordPress Plugin Verzeichnis

Simple Local Avatars fügt der Profilseite im WordPress-Backend eine zusätzliche Option, um ein eigenes Avatar-Bild hochzuladen, welches beispielsweise in den Kommentaren verwendet wird.

So kann man Kommentare mit seinem eigenen Bild versehen, ohne dafür den externen Dienst Gravatar nutzen zu müssen.

LuckyWP Table of Contents

LuckyQP Table of Contents in WordPress Plugin Verzeichnis Website

Preis: Kostenlos

Webseiten: WordPress Plugin Verzeichnis

LuckyWP Table of Contents erstellt automatisch Inhaltsverzeichnisse für Blogposts.

Inhaltsverzeichnisse sind nicht nur für Leserinnen und Leser wichtig, sondern auch für Suchmaschinen. Denn Google verweist dann in den Suchergebnissen auch gerne direkt auf die richtige Stelle im Text.

Dieses Plugin ist leichtgewichtig und bietet eine Vielzahl von Optionen, um die Inhaltsverzeichnisse zu gestalten. Außerdem kann gewählt werden, wie viele Überschriften in einem Post vorhanden sein müssen, damit überhaupt ein Inhaltsverzeichnis erstellt wird.

Die Inhaltsverzeichnisse können dann automatisch an einer in den Optionen ausgewählten Stelle in die Beiträge eingeführt werden.

Auch das Inhaltsverzeichnis zu Beginn dieses Beitrags wurde von diesem Plugin erstellt.

Spectra – WordPress Gutenberg Blocks

Spectra in WordPress Plugin Verzeichnis Website

Preis: Kostenlos

Webseiten: WordPress Plugin Verzeichnis

Themes und Page-Builder werden in Zukunft immer weiter an Bedeutung verlieren, denn mit dem Gutenberg-Editor lässt sich eine Website viel umfangreicher gestalten, als dies früher möglich war.

Trotzdem beschränken sich die Möglichkeiten des Gutenberg-Editors standardmäßig auf die Basics.

Anzeige:

Es gibt jedoch eine Vielzahl an Plugins, die Gutenberg mit weiteren Blöcken versehen, wodurch man Gestaltungsmöglichkeiten erhält, für die früher ein Page-Builder benötigt wurde.

Spectra ist ein solches Plugin, das beispielsweise Blöcke wie Infoboxen oder Preislisten nachrüstet. Zusätzlich kann man Seiten in Container unterteilen, die dann unabhängig voneinander gestaltet werden können.

Schreibe einen Kommentar

Kommentieren ist ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.