Google AdSense ist eines der größten Werbenetzwerke im Internet und bietet eine einfache und schnelle Möglichkeit, um Werbeanzeigen auf der eigenen Webseite zu integrieren und somit die eigenen Inhalte zu monetarisieren.

Auch wenn es durch DSGVO und Cookie-Banner schwieriger geworden ist, mit Werbeanzeigen auf der Webseite Geld zu verdienen, ist AdSense trotzdem noch eine einfache und bequeme Möglichkeit, um mit der eigenen Webseite Geld zu verdienen.

Immerhin nimmt Google einem die komplette Vermarktung ab. Man muss lediglich ein Codeschnipsel in der Webseite einbinden und schon werden Werbebanner auf der Webseite angezeigt.

Passend für dein Business Werbung
Leitfaden in die Selbstständigkeit
Gründung, Buchführung, Gewinnermittlung, Steuern

Wie du in 7 einfachen Schritten ein digitales Produkt erstellst und verkaufst

Dass Google den kompletten Anzeigenverkauf übernimmt bedeutet jedoch auch, dass man die Anzeigen nicht kontrollieren kann, bevor sie auf der Webseite auftauchen. So kann es passieren, dass auf der eigenen Webseite Werbebanner auftauchen, die man dort nicht sehen will.

Solche unerwünschte Werbung bei AdSense kann beispielsweise folgende sein:

  • Werbung für Glücksspiele
  • Politische Werbung
  • Werbung mit Schockbildern z.B. von Verletzungen
  • Werbung für Schönheitsoperationen
  • Anzeigen mit unseriösen Versprechungen

Allerdings kann man durchaus Einfluss darauf nehmen, welche Anzeigen AdSense auf der eigenen Seite anzeigt. So können beispielsweise einzelne Anzeigen oder ganze Kategorien blockiert werden.

Einzelne oder mehrere Google AdSense Anzeigen auf der eigenen Website blockieren

Wenn du siehst, dass auf deiner Webseite eine unerwünschte Anzeige, beispielsweise mit unangenehmen Bildern erscheint, kannst du diese eine Anzeige folgendermaßen blockieren.

  1. Klicke im AdSense-Konto auf Markensicherheit > Überprüfungszentrum für Anzeigen
  2. Suche die Anzeige, die du blockieren möchtest. Hilfreich ist hierbei das Suchfeld, über welches man die Anzeigen z.B. nach URL oder Anzeigetext filtern kann.
    • Zum Blockieren einer einzelnen Anzeige: Klicke auf das Verbot-Zeichen unten links.
    • Zum Blockieren mehrere Anzeigen: Halte den Mauszeiger über eine Anzeige, es erscheint ein kleiner Kreis mit einem Haken oben links.
    • Klicke den Haken an, um die Anzeige zu markieren.
    • Markiere alle Anzeigen, die blockiert werden sollen.
    • Klicke oben rechts auf den Link „Blockieren“.

Die auf diese Weise blockierten Anzeigen werden nicht mehr auf der Webseite angezeigt.

Eine oder mehrere Google AdSense Anzeigen blockieren

Anzeigen zu bestimmter URL in Google AdSense blockieren

Der oben beschriebene Weg sperrt lediglich Anzeigen, die sich bereits im System befinden. Schaltet ein Anbieter neue Anzeigen, müssen diese ggf. wieder erneut gesperrt werden.

Wenn immer wieder Anzeigen auf der eigenen Homepage erscheinen, die zu einer bestimmten Webseite führen, kann auch eine komplette URL in Google AdSense gesperrt werden.

So kannst du AdSense Anzeigen zu einer bestimmten Webseite blockieren.

  1. Klicke links im AdSense-Konto auf Markensicherheit > Blockierungen.
  2. Wähle die Option „Werbetreibenden-URLs verwalten„.
  3. Gib die Internetadresse der Webseite in das Suchfeld (z.B. beispiel.de) ein und klicke auf „Suchen“.
  4. Aktiviere den Schalter „Zugelassen“, um diesen auf „Blockiert zu setzen“

Nun werden keine Anzeigen mehr auf deiner Webseite angezeigt, die zu dieser URL führen.

Anzeigen zu bestimmten Kategorien blockieren

Wenn du grundsätzlich keine Anzeigen zu bestimmten Themen auf deiner Webseite haben möchtest, kannst du auch Anzeigen nach Kategorien blockieren. AdSense unterscheidet dabei zwischen sensiblen und allgemeinen Kategorien.

Sensible Kategorien in AdSense sind beispielsweise:

Anzeige:
  • Arzneimittel
  • Gewichtsabnahme
  • Effekthaschende Inhalte
  • Partnersuche
  • Politik
  • Religion
  • Schnell reich werden
  • Sexuelle Inhalte

Allgemeine Kategorien sind relativ unkritische Themen wie beispielsweise:

  • Beruf und Ausbildung
  • Computer und Elektronik
  • Haus und Garten
  • Kleidung
  • Kunst und Unterhaltung

So kannst du alle Anzeigen aus einer bestimmten Kategorie in AdSense deaktivieren.

  1. Klicke im AdSense-Konto in der linken Seitenleiste auf
    Markensicherheit > Blockierungen.
  2. Wähle entweder die Option „Sensible Kategorien verwalten“ oder „Allgemeine Kategorien verwalten„.
  3. Setze Schalter von „Zugelassen“ auf „Blockiert“.
AdSense Anzeigen zu bestimmten Themen blockieren

Schreibe einen Kommentar

Kommentieren ist ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.